Auto bewerten
Autowert gratis berechnen

Autowert gratis berechnen - aber wie?

Den finalen Wert eines Autos berechnen nur wenige tatsächlich gratis. Und wenn doch, dann müssen Sie Ihr Auto erst zum Anbieter bringen. Folge: Oftmals doch ein niedrigerer Preis als versprochen. Mit autolos.de können Sie Ihr Auto einfach gratis bewerten. Und das Beste: Bequem, einfach und sicher von zu Hause aus verkaufen.

Autobewertung 100% gratis und ohne Risiko

1. Auto gratis online bewerten

Wir von autolos.de nehmen uns Zeit für Ihr Auto. Unser Service für Sie: Individuelle und professionelle Autowert Berechnung - gratis, bequem und einfach von zu Hause aus.

2. Persönliche Beratung und Festpreisangebot

Sicher und einfach: Kostenlos online schätzen in nur 1 Minute. Telefonisch erhalten Sie nach Angabe weniger Daten zu Ihrem Fahrzeug bereits unser Kaufangebot, basierend auf Ihren Angaben. Sie können bequem von zu Hause entscheiden. Natürlich gratis und ohne Risiko.

3. Geld erhalten und Auto abholen lassen

Nur bei uns: Ob am Arbeitsplatz oder zu Hause. Wir holen Ihr Auto bequem und sicher an Ihrem Wunschort ab. Unser gesamter Service wie auch die Abmeldung ist zu 100% kostenlos.

Autobewertung mit der Schwacke-Liste

Die vermutlich bekannteste Art, sein Auto zu bewerten, ist mithilfe der sogenannten Schwacke-Liste. Dabei handelt es sich um eine Datenbank, in der etwa 30.000 Fahrzeuge aufgeführt sind. Anhand von Modell, Alter, Kilometerstand und Sonderausstattungen kann man sein Fahrzeug dort bewerten lassen. Die Schwacke-Liste greift laut eigenen Angaben dabei auf verschiedene Daten zurück, um den Wert eines Fahrzeugs zu ermitteln; darunter Verkaufspreise von Autohändlern, Artikel in Fachzeitschriften, Preislisten von Herstellern und Gebrauchtwagenbörsen. Auch regionale Unterschiede werden berücksichtigt.
Eine Zeit lang konnte man gegen Gebühr von 7,90 EUR eine Bewertung auf der Website durchführen lassen. Seit kurzem ist das für private Kunden nicht mehr möglich.
Stattdessen gibt es jetzt die Möglichkeit, ganz konventionell einen Papierfragebogen auszufüllen und diesen dann per Post, E-Mail oder Fax zu verschicken. Dabei fällt neben dem beachtlich höheren Aufwand als bei einer Onlinebewertung auch noch eine Gebühr von 19,50 Euro plus evtl. Portokosten an.
Der Fragebogen hat es wahrlich in sich. Selbst als Autokenner kann der Fragebogen schon zur Herausforderung werden, als Laie kann man durchaus ins Stolpern geraten. Gefragt wird nach sämtlichen Daten. Wir haben den Fragebogen der Schwacke getestet und berichten Ihnen hier, wie Sie vorgehen müssen. Ihre Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) sowie die vollständige Ausstattungsliste Ihres Fahrzeugs sollten Sie in jedem Fall zur Hand haben. Während man Erstzulassung, Leistung (KW) und Hubraum vielleicht noch aus dem Kopf weiß, wird es bei der Fahrgestellnummer und der Typschlüsselnummer eher schwierig. Wenn man eher selten einen Fahrzeugschein in der Hand hat, muss man zunächst herausfinden an welcher Stelle diese Daten zu finden sind.
Wenn man sich durch die Basisdaten durchgekämpft hat, ist das Ausfüllen der „Sonderausstattungen“ an der Reihe. Doch Achtung: Was bei einigen Autos als Sonderausstattung zählt, ist bei anderen Fahrzeugen bereits als Basisausstattung enthalten, wird also nicht auf der Rechnung als Sonderausstattung geführt. Am besten man prüft den Ausstattungsumfang also am Fahrzeug selbst.

Bei der gratis Online Bewertung von autolos.de sind die Ausstattung in den
Ausstattungsvariante hinterlegt. Noch schneller geht es mit der Eingabe der Schlüsselnummer. Zusätzliche Sonderausstattung kann bequem per Klick ergänzt werden.

Das fehlt hier, stattdessen muss alles selbst zusammengesucht werden. Dabei kann es durchaus zu Problemen kommen, beispielsweise wird gefragt, ob das Fahrzeug eine Servolenkung oder Servotronic hat. Während vermutlich auch der Laie mit dem Begriff Servolenkung etwas anfangen kann, wird nicht jedem klar sein, ob sein Auto eine Servotronic besitzt. Auch weiß sicher nicht jeder, welche Art Katalysator im Fahrzeug verbaut ist. Es kann also passieren, dass man beim Ausfüllen des Fragebogens einiges an Zeit benötigt, um die Bedeutung der verschiedenen Begriffe herauszufinden. Unsicherheit bleibt, ob die Angabe dann korrekt ist. Bei besonders hochwertigen Ausstattungsmerkmalen wird auch nach dem Neupreis gefragt. Ob der Listenpreis oder der tatsächlich gezahlte Preis gemeint ist bleibt unklar. Während man den tatsächlich gezahlten Preis für sein Fahrzeug vielleicht noch weiß, wissen sicher die Wenigsten wie hoch der Listenpreis ist.

Problem bei der Schwacke-Liste: Die Bewertung ist nicht kostenlos und ob das Auto bewertet werden kann, erfährt man erst nach Einsendung des Fragebogens.

Autobewertung durch DAT

Eine weitere Möglichkeit zur kostenlosen Autobewertung ist die Deutsche Automobil Treuhand. Als eines der ältesten deutschen Marktforschungsinstitute im Automobilsektor verfügt die DAT über einen großen Datenschatz für Gebrauchtwagen. Eine Fahrzeugbewertung ist auch hier online auf der Website der DAT möglich. Die Bewertung ist, anders als bei Schwacke, gratis; jedoch werden weniger Daten berücksichtigt. DAT fragt bei der Bewertung lediglich nach vergleichsweise allgemeinen Fahrzeugdaten wie Marke, Modell, Modellversion, Laufleistung und Kraftstoffart. Dabei gibt es die Möglichkeit die Schlüsselnummern einzugeben und sich somit ein wenig Klickarbeit zu ersparen. Wenn man die Ausstattungslinie des Fahrzeugs weiß, kann die auch mit ausgewählt werden. Zusatzausstattungen wie z.B. Navigationssystem, Sitzheizung oder Xenon Scheinwerfer die nicht in einer Ausstattungslinie enthalten waren, können nicht ausgewählt werden und bleiben somit unberücksichtigt. Wer eine genauere Fahrzeugbewertung wünscht, wird auf der Website auf die Möglichkeit eines professionellen Gutachtens verwiesen. Ein Gutachten kostet jedoch viel Geld und man kann das Auto nicht direkt zu diesem Preis verkaufen.

Gut zu wissen

Auf unserer Website verwenden wir auch die Daten der DAT, das heißt der online angezeigte Schätzwert stützt sich zum Teil auf die DAT-Datenbank. Jedoch haben Sie bei uns die Möglichkeit, bereits im Vorfeld eine große Anzahl Sonderausstattungen auszuwählen, sodass der Schätzpreis bereits genauer ausfällt.
Ein professionelles Gutachten müssen Sie sich bei uns jedoch nicht mehr einholen, wir übernehmen die Fahrzeugbewertung für Sie. Im Anschluss an die Online-Bewertung folgt ein persönliches Telefonat mit einem unserer Mitarbeiter. Dabei werden weitere, detaillierte Daten zum Fahrzeug persönlich und kostenlos erhoben. Somit werden bei uns auch der optische sowie technische Zustand, die Marktlage und unsere eigenen Erfahrungen mitberücksichtigt. Sollten Sie einmal nicht wissen, wo Sie suchen müssen, sind wir Ihnen gern dabei behilflich. Sich von seinem geliebten Fahrzeug zu trennen ist nicht immer leicht; viele Erinnerungen hängen daran und der Verkauf entpuppt sich oft als Zeit –und Nervenaufwändig. Wir können Ihnen bereits am Telefon den Festpreis für Ihr Fahrzeug nennen, Sie müssen sich um nichts kümmern.
Im Anschluss kommt ein Mitarbeiter zu Ihnen Nachhause oder an Ihren Wunschort, um das Fahrzeug abzuholen. Dabei müssen Sie sich im Vorfeld um nichts kümmern. Es ist keine aufwändige Aufbereitung nötig und auch die Abmeldung übernehmen wir auf Wunsch gern für Sie - natürlich kostenfrei.
Von der Bewertung bis zur Abholung vergehen wenige Tage, oft ist sogar ein Termin noch am selben Tag möglich. Verkaufen Sie Ihr Auto sicher, bequem und schnell von Zuhause aus.

Autobewertung durch einen Gutachter

Wer tiefer in die Tasche greifen möchte, kann sein Auto durch einen Gutachter bewerten lassen. Dieser wird Ihr Fahrzeug genau unter die Lupe nehmen. Der Preis ist abhängig vom Fahrzeug und vom Umfang der Bewertung. Meist liegen die Preise für normale Serienfahrzeuge zwischen 120 EUR und 180 EUR. Neben den allgemeinen Daten zum Fahrzeug, schaut der Gutachter auch auf Serien- und Sonderausstattung, sowie auf den Zustand des Fahrzeugs von innen und von außen. Dabei werden eventuelle Mängel bewertet und meist auch fotografisch festgehalten. Achtung: Diese gefundenen Mängel müssen beim Verkauf des Fahrzeuges mit angegebenen werden. Macht man dies nicht, könnte der spätere Käufer u.U. vom sogenannten „arglistigen Verschweigen“ ausgehen, damit wäre Ärger vorprogrammiert. Auch der Zustand wertrelevanter Autoteile wird untersucht. Im Anschluss erhalten Sie ein mehrseitiges Dokument, auf dem sich der Händlereinkaufswert und der Händlerverkaufswert befinden. Doch was ist das überhaupt?

Händlereinkaufswert, Händlerverkaufswert oder Wiederbeschaffungswert? Was bedeutet das genau?

Unter dem Händlereinkaufswert versteht man den Preis, zu dem Händler ihre Fahrzeuge beziehen. Das ist also der Preis, den man beim Händler für sein Fahrzeug erzielen kann.

Unter dem Händlerverkaufswert versteht man einen Schätzwert, wie er beispielsweise in der Schwacke-Liste oder bei der DAT angegeben wird. Es wird geschätzt, zu welchem Preis ein Händler das Fahrzeug verkaufen kann. Um diesen Wert zu ermitteln, werten die entsprechenden Anbieter nach eigenen Angaben, unterschiedliche Marktdaten aus. Ihre Informationen beziehen sie z.B. von Sachverständigen, Befragungen von Händlern und Herstellern, einige beobachten die Preise in gängigen Fahrzeugbörsen. Als Basis geht man von alterstypisch mängelfreien Fahrzeugen, die fahrbereit und verkehrssicher sind aus. Der Händlerverkaufswert ist höher als der Händlereinkaufswert. Die meisten Käufer von Gebrauchtwagen sind bei Händlern bereit, einen höheren Preis zu zahlen als beim Kauf von privat. Das hat den Grund, dass der Käufer beim Händler einiges mehr an Leistung erhält. Neben professioneller Aufbereitung und diversen Reparaturarbeiten, die Händler in der Regel vor dem Verkauf erledigen müssen, kann der Käufer noch zahlreiche Serviceleistungen wie Garantie, Gewährleistung und Kreditfinanzierung erwarten. Somit minimiert ein Händler viel Arbeit, Aufwand und vor allem Risiko für den Autokäufer und Autoverkäufer.

Der Wiederbeschaffungswert gibt an, welcher Preis in Ihrer Region gezahlt werden müsste, um ein gleichwertiges Fahrzeug zu beschaffen. In der Regel entspricht der Wiederbeschaffungswert dem Händlerverkaufswert und ist insbesondere bei Versicherungsschäden relevant.

Der Vorteil an einem solchen Gutachten ist, dass es Ihnen beim Autoverkauf eine gewisse Verhandlungssicherheit und eine Richtung hinsichtlich des Autowertes verschaffen kann. Außerdem können Sie potentielle Käufer genau über Mängel und Zustand informieren. Jedoch ist so ein Gutachten vergleichsweise teuer und hat einen entscheidenden Haken. Mit dem Gutachten haben Sie noch keinen Käufer für Ihr Fahrzeug gefunden. Dekra, Schwacke oder DAT kaufen Ihr Auto nicht an. Sie geben auch keine Garantie, dass Sie Ihr Auto letztendlich auch zu diesem Preis verkauft bekommen.
Man erhält also einen Wert für sein Fahrzeug, muss sich aber trotzdem selbst auf die Suche nach einem Käufer machen, der bereit ist den errechneten Autowert hier, jetzt und heute zu zahlen.

Autowert gratis ermitteln beim ADAC?

Auch der ADAC bietet die Möglichkeit einer Fahrzeugbewertung. Diese ist für Mitglieder kostenlos erhältlich, wobei eine ADAC-Mitgliedschaft 49€ pro Jahr kostet. Eine weniger umfangreiche Bewertung gibt es auch für Nichtmitglieder auf der Website des ADAC. Nach der Auswahl von Erstzulassung, Kilometerstand und Marke wird eine große Auswahl an Fahrzeugen angezeigt, die sich dann nach Karosserieform, Leistung und Hubraum unterscheiden. Wem es zu umständlich ist, sich hier das richtige Modell zu finden, der kann über die Schlüsselnummern gehen, sodass das System das richtige Fahrzeug selbst auswählt. Jedoch gibt es keine Möglichkeit zur Auswahl von Sonderausstattungen, und wer ein älteres Fahrzeug verkaufen möchte wird schnell feststellen, dass das nicht möglich ist. Eine Bewertung ist nur für Fahrzeuge möglich, die maximal elf Jahre alt sind.
Der Preis, der nach der Bewertung angezeigt wird, ist dabei der Händlerverkaufswert und damit nur der Preis, zu dem man das Fahrzeug beim Händler erwerben könnte. Dass man diesen Betrag beim Verkauf des Fahrzeugs von privat erhält, ist eher unwahrscheinlich.

Autobewertung 100% gratis und ohne Risiko und bequem von zu Hause

1. Auto gratis online bewerten

Mit der Onlinebewertung erhalten Sie den aktuellen Schätzwert Ihres Fahrzeuges kostenlos und unverbindlich in weniger als 2 Minuten.

2. Persönliche Beratung und Festpreisangebot

Sicher und einfach: Telefonisch erhalten Sie nach Angabe weniger Daten zu Ihrem Fahrzeug bereits vorab ein verbindliches Kaufangebot, basierend auf Ihren Angaben. Natürlich gratis.

3. Geld erhalten und Auto abholen lassen

Nur bei uns: Ob am Arbeitsplatz oder zu Hause. Wir holen Ihr Auto bequem und sicher an Ihrem Wunschort ab. Auch die Abmeldung erfolgt umgehend und kostenlos durch uns.

Welche Faktoren beeinflussen den Autowert?

Wer sein Auto verkaufen möchte, ist oft überrascht, wie stark der Wert des eigenen PKW gesunken ist. Insbesondere bei Neuwagen ist der Wertverlust in den ersten Jahren enorm. Nach vier bis fünf Jahren weist das Fahrzeug oft nur noch gerade mal die Hälfte des ursprünglichen Listenwerts auf. Daher bieten gebrauchte Fahrzeuge meist eine höhere Wertstabilität als Neufahrzeuge.
Doch auch bei Gebrauchtwagen beeinflussen zahlreiche Faktoren den Wert des Fahrzeugs.

Faktoren die den Autowert bestimmen

  • Alter
  • Marke und Modell
  • Laufleistung
  • Optischer Zustand
  • Wartungshistorie
  • Unfallschäden
  • Vorhalter
  • Ausstattung
  • Farbe
  • Marktlage

Autowert gratis berechnen auf gängigen Bewertungsbörsen

Steigender Beliebtheit erfreuen sich auch diverse Internetplattformen, die eine kostenlose Fahrzeugbewertung anbieten. Das Erste was auffällt: alle Plattformen, die wir ausprobiert haben, verlangen für die Fahrzeugbewertung eine E-Mail-Adresse. Wer seine Daten an dieser Stelle nicht preisgeben will, hat Pech gehabt und erhält keine Fahrzeugbewertung. Eine der Plattformen weist sogar explizit darauf hin, dass die E-Mail-Adresse zu Werbezwecken genutzt wird. Das heißt: nach der Fahrzeugbewertung werden sich Werbemails in Ihrem Postfach häufen, die dann erst mühsam wieder abbestellt werden müssen.
Im Aufbau der Bewertung unterscheiden sich die Websites wenig, gefragt wird nach allgemeinen Daten zum Fahrzeug wie Marke, Modell und Erstzulassung. Nach der Getriebeart wird nicht überall gefragt, wobei das für den Wert des Fahrzeugs durchaus relevant ist. Dabei fällt auf, dass auf einer Plattform die Daten komplett selbst eingegeben werden müssen, also keine Auswahlmöglichkeiten vorgegeben werden. Oftmals weiß man beispielsweise aber gar nicht genau, wie viel PS das Fahrzeug eigentlich hat. Da hilft es, wenn man zwischen verschiedenen Varianten wählen kann.
Auch auffällig: nicht alle Plattformen bieten die Möglichkeit, Ausstattungsmerkmale auszuwählen. Somit kann man nicht genau wissen, welche Ausstattungen denn jetzt eigentlich bei der Bewertung mitberücksichtigt wurden. Das macht eine Bewertung eher ungenau, da Fahrzeuge gleichen Modells mit gleicher Erstzulassung und gleichem Motor dennoch sehr unterschiedliche Ausstattungen haben können. Dass ein Fahrzeug mit Navigationssystem, Ledersitze oder eine Standheizung einen höheren Wert hat als ein “nacktes” Fahrzeug, ist allgemein bekannt. Fehlen solche Daten bei der Bewertung, ist es nur logisch, dass man vor Ort beim Händler ein anderes (zumeist niedrigeres) Angebot für sein Auto erhält.
Hat man dann online sämtliche Daten eingegeben und seinen Preis erhalten, steht man direkt vor dem nächsten Problem; wo findet man einen Käufer, der das Fahrzeug auch zu diesem Preis kauft? Einige der Plattformen bieten immerhin die Möglichkeit, direkt einen Termin mit einem Händler in der Nähe zu vereinbaren. Ist das Fahrzeug jedoch nicht mehr fahrbereit, wird ein Besuch vor Ort schnell zur Herausforderung. Außerdem wird das Fahrzeug dann vor Ort erst einmal begutachtet, dass man den online angegebenen Preis dann auch tatsächlich erhält, ist kaum möglich, wenn online nur die wenigsten Sachen berücksichtigt wurden. Auf anderen Plattformen findet sich gar keine Möglichkeit, direkt einen Händler zu kontaktieren. Was hier jedoch auf einer Website positiv auffällt, ist die Preisspanne, die bei der Bewertung angezeigt wird. Somit kann man die maximalen und minimalen Verkaufspreise sehen und daher selbst besser einschätzen, was für das eigene Fahrzeug realistisch sein könnte.
Im Großen und Ganzen bieten diese Bewertungsplattformen zwar eine schnelle und kostenlose, aber auch eher ungenaue Bewertung an. Gerade Fahrzeuge mit Beschädigungen oder Unfällen werden keinen realistischen Autowert angezeigt bekommen. Um eine genaue Bewertung zu erhalten, muss am Ende doch ein Termin beim Händler vereinbart werden, wobei nicht jede Plattform dabei behilflich ist, auch einen Händler zu finden.
Bei einem Selbsttest mit zwei Fahrzeugen haben wir drei bekannte Bewertungsplattformen getestet. Auffällig ist, dass sich die Preise stark unterscheiden. Bei dem getesteten Renault reichen die angezeigten Preise von 13.600€ bis 14.500€; beim Mazda von 15.700€ bis 18.500€. Dabei bietet eine Plattform immer den höchsten Preis, nämlich die, die die wenigsten Daten erhebt. Generell lässt sich sagen, dass die Plattformen genauere (und damit meist niedrigere) Preise anbieten, je nachdem, wie viele Daten vorher abgefragt wurden. Vom Aufbau sind die Seiten recht ähnlich, Probleme gibt es dabei höchstens bei der Auswahl der Modellvariante, die vielleicht nicht jeder genau weiß. Die Möglichkeit der Bewertung über Schlüsselnummern bietet keine der Websites.

Autowert gratis berechnen mit autolos.de

Auf autolos.de können Sie den Wert Ihres Fahrzeugs einfach, kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten berechnen lassen. Für die Berechnung benötigen wir einige allgemeine Daten zum Fahrzeug wie Marke, Modell, Alter und Kilometerstand. Danach können Sie bereits eine breite Auswahl an Sonderausstattungen auswählen und bekommen so einen ersten Schätzwert angezeigt.

Im Anschluss daran meldet sich ein Mitarbeiter bei Ihnen um weitere Fahrzeugdetails wie eventuelle Schäden und die Fahrzeughistorie mit Ihnen zu besprechen. Auf diese Weise können wir Ihnen bereits am Telefon den Festpreis für Ihr Fahrzeug nennen. Für Sie natürlich gratis und unverbindlich.

Sind Sie einverstanden, kommt ein Mitarbeiter an Ihren Wunschort. Nach einer kurzen Begutachtung nehmen wir Ihr Fahrzeug mit. Die Abmeldung übernehmen wir auf Wunsch gern kostenfrei.

autowert berechnen gratis

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause. Mit autolos.de verkaufen Sie Ihr Auto bequem, sicher und einfach von zu Hause aus.